Philosophie


Familie WillerBei uns sind Schuhe Tradition

Der Name Willer steht schon seit zweihundert Jahren für Schuhe.Wurden bis 1945 die Schuhe in der hauseigenen Werkstatt selbst hergestellt, hat sich ab den fünfziger Jahren der Handel mit Schuhen etabliert. Der Schuhmachermeister Karl Willer übernahm 1959 das Geschäft von seinem Vater und erweiterte stetig die Geschäftsräume. Zusammen mit seiner Ehefrau Edeltraud entwickelte Karl Willer ein neues Geschäftskonzept. Es wurden fehlerhafte Schuhe erworben und zu äußerst günstigen Preisen verkauft. Seit dieser Zeit ist der Ort Langenholzhausen und das Schuhhaus Willer auch in der weiteren Umgebung bekannt. Im Jahr 1974 wurde der Bauernhof  auf der gegenüberliegenden Straßenseite als Schuhgeschäft ausgebaut und in etlichen Bauabschnitten immer wieder erweitert. Zuletzt wurde Anfang 2006 unsere Damenschuhabteilung grundlegend modernisiert. Baulich hat sich in den letzten Jahrzehnten viel verändert. Geblieben ist jedoch die von Karl und Edeltraud Willer eingeleitete Geschäftsphilosophie. Es werden hochwertige Schuhe eingekauft, die von uns wiederum 10 bis 20 Prozent günstiger angeboten werden können. Durch direkte Einkaufsfahrten zu den Schuhfabriken, können wir Schuhe als Posten- und B-Ware erwerben, die günstig verkauft werden.